Der Werkzeugwechsel

der folgende Artikel handelt von dem Werkzeugwechsel. Was genau ist ein Werkzeugwechsel? Welche Verfahren werden dabei verwendet und was sind die Vorteile des automatischen Werkzeugwechsels? Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Artikel genaustens beantwortet.

Was ist ein Werkzeugwechsel?

Bei einem Werkzeugwechsel handelt es sich um die mechanische Einrichtung, die dafür zuständig ist, die verschiedenen Werkzeuge oder Hilfsmittel wie zum Beispiel Messdornen einzuwechseln. Mit dem Wechsler können die diversen Werkzeuge aus einem Werkzeug-Magazin in eine Bearbeitungsspindel gewechselt werden. Der Vorgang erfolgt dabei mit Einfach- sowie Doppelgreifern. Zum Beispiel kann man die Werkzeuge in einem Bearbeitungszeitraum lagern. Die Werkzeitwechselzeit ist dabei das Maß, wie schnell der Werkzeugwechsel durchgeführt werden kann. Diese Zeit zählt zu den Nebenzeiten bei der Bearbeitung und hat einen direkten Einfluss auf die sogenannte Span-zu-Span Zeit des jeweiligen Fertigungszentrums.

Das Verfahren des Werkstückwechsels

Durch die hauptzeitparallele Beladung sowie Entladung ist der Werkstückwechsel sehr zeitsparend. Mit der Einrichtung können komplexe Aufgaben der Fertigung sehr produktiv und schnell gelöst werden können. Die Beladung und die Entladung erfolgt dabei während der Bearbeitung. Der Vorteil dabei ist, dass die Nebenzeiten sehr minimiert werden. Die Werkstückwechsler sind schwenkbar bis zu 120 Grad und besitzen eine hohe Tragfähigkeit. Außerdem ist die Technik sehr zuverlässig. Wenn man in einem hohen Tempo fräsen, senken, Materialien bearbeiten, sägen oder reiben, bietet sich die komplexe CNC Zerspanung an.

Die diversen Vorteile des Werkzeugwechslers

Zum einen erspart man sich eine Menge Zeit durch die Anschaffung eines Werkzeugwechslers. Je nach Betriebsgröße und Einsatz bietet es sich natürlich an, zu teuren Produkten und einem vollautomatischen, individuell programmierbaren Werkzeugwechsler zu greifen. Durch die ersparte Zeit kommt für den Betrieb am Ende auch natürlich mehr Geld raus. Bereits nach einigen Wochen kann man die eingesparte Zeit spürbar erkennen. Weitere Vorteile des Werkzeugwechslers sind die schnelle Wechselzeit, die bereits unter eine Sekunde betragen kann sowie die variable Wechselebene. Zudem ist die Lebensdauer der Wechsler hoch und der unterbrechungsfreie Betrieb kann dadurch erreicht werden.